Schulanmeldung

Nächster Termin

Do Aug 31 @08:00 - 07:00PM
Ferienfreizeit Hansapark
Sa Sep 02 @10:00 - 05:00PM
Flohmarkt

Aktuell sind 7 Gäste und keine Mitglieder online

Aktionen

Angebot Ferienfreizeit für die Sommerferien 2017:

 

Hansapark 2017

 

Laufwunder 2016

 

Am 17. Mai 2017 sind wir in Kiel für den 29. Laufabzeichen-Wettbewerb der Schulen in Schleswig-Holstein ausgezeichnet worden. Unsere Grundschule ist Kreissieger in Nordfriesland geworden. In Nordfriesland nahmen 21 Grundschulen an dem Sportwettbewerb teil. Die Uhrkunde sowie das Preisgeld in Höhe von 200,- Euro bekamen wir in Kiel überreicht. Die Freude bei den Schülern war groß. In diesem Jahr werden wir wieder am Laufwunder teilnehmen, die Motivation bei den Schülern ist größer den je. 

 

Attachment 1

 

Fasching 2017

 

Am Nachmittag des 25. Februars 2017 wurde in der Oldensworter Mehrzweckhalle das Faschingsfest für alle Kinder gefeiert. Zum ersten Mal war die Veranstaltung eine Kooperation in Zusammenarbeit mit dem TSV Oldenswort, dem Förderverein KiTa & Privatschule sowie der Privatschule Oldenswort.

Die bunt geschmückte Halle wurde von ca. 120 Gästen besucht. Nicht nur die Kinder sondern auch zahlreiche Erwachsene verkleideten sich sehr kreativ und originell. Neben vielen klassischen Tanzspielen wie der Polonäse oder das Mumien einpacken mit Toilettenpapier, gab es auch neue Aktionen für die Teilnehmer. Die Kindern schmückten "Wagen" aus Rollbrettern und umgedrehten kleinen Kästen, mit Krepppapier und Bändern und fuhren später damit einen Slalom im Konvoi.

Für die kleinen Teilnehmer war das Bällebad ein großes Highlight. Dort konnten Kinder unter drei Jahren toben und auf Goldschatzsuche gehen. Für die großen Kinder war sicherlich die Schaumkussschleuder der Höhepunkt. Hier musste ein Ball auf eine Holzschleuder geworfen werden. Traf man das richtige Feld, wurde ein Schaumkuss per Katapult zurückgeschleudert. Die "Profis" fingen die Schaumküsse nicht per Hand, sondern mit offenem Mund. Ein Spaß für groß und klein.

Für die süßen Schleckermäuler gab es ein umfangreiches Küchenbuffet mit vielen selbstgebackenen Torten, Kuchen und lustigen Muffins. Auch herzhafte Dinge wie Pizzabrötchen und Blätterteigstangen mit Schinken und Käse fanden freudige Abnehmer.

Durch das zweieinhalbstündige Programm führten die Animateure Frau Gabriele Witte (Lehrerin an der Privatschule Oldenswort) und Herr Matthias Lesch (Vater und Fußballtrainer).

Hier nochmals ein Dank an die vielen fleißigen Hände bestehend aus dem Vorstand des TSV, Eltern und Lehrer der Privatschule und der ersten Vorsitzenden des Fördervereins. 

 

IMG 0176

 

IMG 0178

 

 

 

Ferienaktion: Jump House Flensburg

 

Unser Lehrer- und Betreuerteam ist sehr engagiert und lässt sich für unsere Schützlinge auch in den Ferien immer wieder Highlights einfallen. 

In den vergangenen Weihnachtsferien sind wir mit über 20 Teilnehmern nach Flensburg ins Jump House gefahren. Das Jump House ist qusi eine Halle mit mehreren Trampolie, wobei hier verschiedene Sprungtechniken und -arten durchgeführt werden können. 

Aufgefallen sind wir wohl mal wieder mit unseren kiwigrünen Sportshirts, welche uns als starkes Team repräsentierte. Die Kids hatten wirklich super viel Spaß und waren nach zwei Stunden "Springen" völlig ausgepowert, hunrig und glücklich. Auch die Betreuuer hatten eine Menge Spaß, waren allerdings bei den Sprungkünsten nicht so mutig wie die Kinder.

Rundum wirklich ein toller Ferienausflug.

 

IMG 2828 redu

  

 

IMG 2830 reduziert

 

 

IMG 2831 reduziert

 

 

 

School project: "Kiel Canal“

 

In den Tagen vor den Herbstferien haben wir uns mit dem Thema Nord-Ostsee-Kanal bzw. mit dem "Kiel Canal", so der internationale Name, beschäftigt. Als Auftakt sind wir mit der 1.-4. Klasse mit dem Zug, von Eiderstedts Zentralbahnhof Harblek, nach Rendsburg gefahren. Mit dem Rendsburger Stadtbus ging es zur "Längsten Bank der Welt" an den Kiel Canal. Dort nahm uns Herr Peter Flegel und ein gerade vorbeifahrender Containerfrachter in Empfang.  Zusammen sind wir ca. 2,5 km am Kanal längs spaziert und haben dabei jede Menge Daten und Fakten über den Kanal erfahren. Die Kids waren sehr wissbegierig und löcherten ihren "Peter" unermüdlich mit Fragen zum Kanal "Wie schnell dürfen die Schiffe fahren?", aber auch mit Fragen wie: "Peeeter, duu, wie kommen die Fiiische in den Kanal?" so ein Erstklässler.

 

Das Ziel unseres Spaziergangs war der Fußgängertunnel. Das Model zum Bau des Tunnels vor dem Tunneleingang war beeindruckend. Doch das was danach kam, sorgte kurz für Sprachlosigkeit: die 55,90m lange Rolltreppe, die 27m in die Tiefe geht. Eine solch große Rolltreppe hatte noch keine der Kinder gesehen. Die Fahrzeit nach unten dauert etwas mehr als 2 Minuten. Im Tunnel gab es ein fantastisches Echo, welches mehrmals lautstarkt genutzt wurde. Wir verweilten an der Rolltreppe auf der Nordseite ungefähr eine Stunde und es wurde durchschnittlich 12-15 mal hoch und runter gefahren.  Selbst die Mitarbeiter des Fußgängertunnels konnte es nicht fassen, dass unsere Schulkinder einen solchen Spaß und Begeisterung beim Rolltreppe fahren entwickeln konnten.

Nach achteinhalb Stunden endete unser Abenteuer und wir waren wohlbehalten in Harblek wieder angekommen.

 

In den zwei folgenden Tagen haben wir das Thema Nord-Ostsee-Kanal in der Schule nochmals aufgearbeitet. Die 3. und 4. Klasse hat verschiedene Themen rund um den Kanal ausgearbeitet und als Collagen dargestellt. Die 2. Klasse hat eine Landkarte von Schleswig-Holstein erstellt und den Kanal entsprechend eingezeichnet. Unsere Erstklässler haben aus Topfschwämmen fantastische Schiffe gebaut, welche dann auf den Kanal der Landkarte geklebt wurden.

Darüber hinaus bauten alle Schulkinder ein Holzschiff aus verschiedenen Holzteilen, die zuvor geschliffen und anschließend per Hand zusammengeschraubt wurden. Am Ende wurden die Schiffe dann noch individuell gestrichen und auf einen Namen getauft. Dabei wurden Namen vergeben wie "Deutschland"," Tante Else", "Lisa" oder "BVB 09". Die Holzschiffe sollten uns noch einen Nutzen leisten. Am letzten Schultag bauten wir den Nord-Ostsee-Kanal nach. Es wurde ein 5m langer Kanal mit drei Schleusen zusammen mit unseren "Kanal-Ingenieur" Herrn Hausmeister Tedsen konstruiert. Das Holz für den Kanalbau wurde von unserem Ortsansässigen Bauunternehmen Dobbertin gesponsert. Der Kanal wurde auf dem Schulhof aufgestellt und von den Schülern mit ca. 50-60 Litern Wasser gefüllt. Dann gingen die Holzschiffe zu Wasser und wurden entsprechend im Kanal schwimmen gelassen. Ein Spaß für groß und klein. Dank der drei Schleusen wurde das Wasser immer wieder gestaut und mit einer entsprechenden Flutwelle die Schiffe fahren gelassen.

Nach über einer Stunde Kanalfahrt sind 23 nasse Kapitäne in ihre wohlverdienten Ferien gestartet. 

 

IMG 0319

 

IMG 0334

 

IMG 0376

 

IMG 0391